Kräuterhexe

Ich denke noch heute in Dankbarkeit an die Spaziergänge als Kind an der Hand meiner Urgroßmutter über die Wiesen. Sie sammelte dort alles, was sich an heilsamen und essbaren Pflanzen fand.

Mein ganzes Leben begleitet mich der Geruch dieser Kräuter und der Geschmack von Uromas Kräutersuppen.

1. Kräuterwanderungen

Lassen Sie uns in dieser hektischen Zeit auf unseren Spreewaldwiesen rund um unseren Hof innehalten und gemeinsam entdecken, was uns die Natur für Schätze zu Füßen legt. Wir werden unsere Kräuter nicht an Strassen oder auf von Bauern gedüngten Wiesen sammeln.

2. Kräuterkost

Nach dem wir in diesem unendlichen Grün fündig geworden sind, bereiten wir uns unsere eigene „Giersch-Limonade“ oder ein „Kräuter-Pesto“ und je nach Jahreszeit viele andere leckere und gesunde Köstlichkeiten zu. Was noch fehlt, holen wir in meiner Kräuterschnecke.

3. Erste Heilerfolge mit Spreewald-Kräutern

Meine Erfahrungen und Kenntnisse über die Heilwirkungen der Wildkräuter fließen in die Herstellung eigener Salben, Öle und Tee’s ein. So z. B. hat sich meine Hämorrhiden-Salbe, das Johanniskraut-Öl und verschiedenste Tee’s bewährt.